Intersección 6:
Vernetzte Kompetenzen in Spanischunterricht

Carmen Polo Malo & Andreas Plath

Wie erreicht man die Integration von verschiedenen Kompetenzen und Fertigkeiten im Spanischunterricht? Die Entwicklung interkultureller kommunikativer Kompetenz erfordert nicht allein sprachliches und kulturelles deklaratives Wissen (saber), sondern vor allem auch prozedurales Handlungswissen (saber hacer) und persönlichkeitsbezogene Kompetenzen (saber ser). Fragestellungen zur erfolgreichen Verknüpfung von sprachlichem und kulturellem Lernen in den verschiedenen Dimensionen des Wissens (saber) sollen genauso im Mittelpunkt dieser Intersección stehen wie die Vernetzung verschiedener Fertigkeiten und Kompetenzbereiche (Hör- und Sehverstehen, Leseverstehen, Sprechen, Schreiben, Sprachmittlung, Sprachlernkompetenz, interkulturelle kommunikative Kompetenz, Text- und Medienkompetenz).

Schlüsselwörter: vernetzte Kompetenzen, interkulturelle Kompetenz, Verknüpfung von Fertigkeiten und Kompetenzen, kommunikative Kompetenz, Mediation

Mehr Informationen


FacebookTwitter